Archiv

Hier finden Sie ältere Artikel, Seiten, Berichte, Nachrichten, eben ein "Archiv". Unser Archiv (lat. archivum "Aktenschrank") ist eineSeite, in der Archivgut zeitlich unbegrenzt aufbewahrt, benutzbar gemacht und erhalten wird, also archiviert wird. Dieses Archiv soll, ua., die Geschichte unserer Gemeinde dokumentieren.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gottesdienst Okuli 2020

Der erste Gottesdienst dieser Art, bitte hier klicken.

Rückschau Familiengottesdienste

Der Familiengottesdienst am 11. März 2018 war unser "Suppn-statt-Bratl"-Gottesdienst.

Thema war die Jahreslosung 2018 aus Offenbarung 21,6:
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Danach gab es ein gemeinsames Suppn-Essen in der Gemeinde sowie verschiedene musikalische Beiträge. 

                                                ---------------------------------

Der Familiengottesdienst am 24. Juni 2018 stand unter dem Thema:
"Bewahrung der Vielfalt von Gottes Schöpfung". Im Laufe des Gemeindefestes wurde im Garten eine "Bienen-Kirche" aufgestellt.




Evangelischer Superintendent Rehner in Amt eingeführt

Der neue Superintendent der Evangelischen Kirche A.B. in der Steiermark, Wolfgang Rehner, ist am Sonntagnachmittag in der Grazer Heilandskirche von Bischof Michael Bünker in sein Amt eingeführt worden. Bitte hier klicken.

Gottesdienst zum Antritt von Diakonie-Direktorin Moser

Am 1. September 2018 hat Maria Katharina Moser die Führung der evangelischen Hilfsorganisation Diakonie von Michael Chalupka übernommen.
Sie können den GD vom 22. Nov. 2018 aus der Evangelisch-Methodistischen Kirche in Wien 15 hier nach-sehen.

Sehnsuchtswege in Concert - Lesung mit Musik

 

Superintendent Geist in Wien ins Amt eingeführt

In Wien ist der Superintendent der evangelisch-lutherischen Diözese Wien, Matthias Geist, ins Amt eingeführt worden. Bischof Michael Bünker nahm die Amtseinführung bei einem Gottesdienst in der Lutherischen Stadtkirche vor.

Sein Glaube beginne mit einem „Christus, der diese Welt verbindet und versöhnt“, sagte der neue Superintendent bei der Feier. Mit Engagement und Zivilcourage Hetze und Vorurteilen entgegenzutreten sei wichtig, betonte Geist laut dem Evangelischen Pressedienst epd. Er beobachte in der Gesellschaft „seit langem mit großer Sorge die Kultur der Ächtung in unserem Land und der Schuldzuweisung im Kleinen“ und wolle es „nicht zulassen, dass über einzelne oder Gruppen der Stab gebrochen wird oder jemand einfach abgestempelt wird“, hielt der Superintendent fest.

Sie können den Gottesdienst hier nachsehen.

Frauenrunde

Die (alte) Frauenrunde ist Geschichte. Auch gute und bewährte Dinge gehen einmal zu Ende. Es war eine letzte Adventfeier: mit vielen Liedern, einer Geschichte, einem Gedicht, und einem Abschied.

Frau Pirker schrieb zum Abschied: 

Liebe Damen der Frauenrunde,

Alles geht einmal zu Ende, so auch die Frauenrunde , die ich seit 15 Jahren betreue, ein Jahr gemeinsam mit Wilma Kropf, die dann nach Wien übersiedelt ist...…. 

….Nach langen , intensiven  Überlegungen und auch Gesprächen mit  Ortwin  die Entscheidung getroffen, heute   mit euch zum letzten  Mal  gemeinsam  in dieser Runde  zu sein.   Ich danke euch für die Treue, die ihr all die Jahre mir gegenüber gezeigt habt und möchte mich mit dem Lied, das mir sehr viel bedeutet, auch wenn es am Nachmittag ist: „ Danke für diesen guten Morgen“ von euch verabschieden.  

Herzlichst eure Ingrid
   
Gesegnete Weihnachten und ein Gutes Neues Jahr  

      

Chorarbeit beendet

Unser Motto: "Cantate Domino", Singet dem Herrn!

                                                    ABSCHIED und ABSCHLUSS - auch Neubeginn?

25 Jahre lang, seit 1992 war unser Kirchenchor  ein Ort der Freude, der Harmonie, der Begegnung und des fröhlichen Singens. Freundschaften haben sich entwickelt, neue Ideen wurden geboren, gegenseitige Unterstützung praktiziert. Und immer war auf "die Chorleute" Verlass: ob es um dringende Arbeiten ging, oder Helfer und Helferinnen für Veranstaltungen gesucht wurden; ob es um Aufstriche oder Kuchen für Veranstaltungen ging, oder um Mithilfe beim Adventbasar: im Chor fand sich immer jemand, der mitgetan hat.

Für das alles sage ich: DANKE! Es war eine schöne Zeit mit euch, eine Zeit, die ich nicht vergessen werde. Ihr, die Mitglieder dieses Chores hoffentlich auch nicht.                                                                                                                       Euer Pfr.O.Galter

Denkbar sind aber neue Möglichkeiten:
- ein Singkreis für sangesfreudige Männer und Frauen jeden Alters, ohne Anspruch für "Auftritte"
- "Sing-Treffen" in unregelmäßigen Abständen
- "Sing-Runde" mit dem Ziel, anderen durch Singen Freude zu bereiten, etwa im Seniorenheim in der Sombart-Strasse….Andere Ideen und Anregungen sind immer willkommen.

Hier noch zwei Bilder vom Abschluss im Juni dieses Jahres:

     

                            Fotos: Bernhard Hofer

Versöhnungskirche: Kirchweihjubiläum 2017

Vielen Dank Euch/Ihnen allen fürs Kommen und Mitfeiern. Es war ein schönes Fest mit wunderbaren Begegnungen, vielen Impressionen, musikalischen Überraschungen und besonderen kulinarischen Köstlichkeiten. Danke für alles.

Die Präsentation kann doch nur auf CD zur Verfügung gestellt werden. Melden Sie sich bitte im Pfarramt, Sie können das gleich hier über das Kontaktformular tun.