Frittaten statt Braten 2019

Was ist denn das?
Ein Familiengottesdienst mit Abendmahl, Thema Jahreslosung:
Suche Frieden und jage ihm nach! (Psalm 34,15)


Und danch: Frittaten statt Braten!
Die Idee geht auf eine Initiative aus dem Jahr 1995 zurück: das Geld das sonst für einen Sonntagsbraten(das "Bratl") ausgegeben würde, spenden wir heuer zur Unterstützung für eine junge Mutter mit 2 Kindern, deren Wohnung ausgebrannt ist....Danke für Ihre Hilfe.

Musik im GD Frittaten statt Braten, Foto: R.Falk

 Es entsteht eine ecuadorianische Kartoffelsuppe, Foto I.Katzmayr

Familiengottesdienste

Zu besonderen Gelegenheiten feiern wir Familiengottesdienste, ein Angebot für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Diese GD folgen keiner strengen Ordnung, sondern versuchen, ein aktuelles Thema so aufzubereiten, dass für jeden etwas dabei ist.

Am 7. Oktober haben wir Erntedank gefeiert, Thema war: Staunen über die wunderbare Vielfalt von Gottes Schöpfung.

Danach haben die Organistin Hee-Jin Lee und die Sängerin Eui-Kyoung Kim eine musikalische Matinee gestaltet und das gemeinsamen ME in der Gemeinde war wunderbar: Gulasch von Bernhard Hofer und eine vegetarische Alternative von Sonja Kehrer.

Rückschau Familiengottesdienste

Der Familiengottesdienst am 11. März war unser "Suppn-statt-Bratl"-Gottesdienst.

Thema war die Jahreslosung 2018 aus Offenbarung 21,6:
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Danach gab es ein gemeinsames Suppn-Essen in der Gemeinde sowie verschiedene musikalische Beiträge. 

                                                ---------------------------------

Der Familiengottesdienst am 24. Juni stand unter dem Thema:
"Bewahrung der Vielfalt von Gottes Schöpfung". Im Laufe des Gemeindefestes wurde im Garten eine "Bienen-Kirche" aufgestellt.